Sommerpause beim SCN

Die Saison ist vorbei, alle Entscheidungen gefallen. Unsere Teams befinden sich nun in der verdienten Pause. Die Trainer arbeiten dennoch schon fleißig an den Kadern und Trainingsinhalten der neuen Saison. Bald geht es wieder los und neue Herausforderungen warten auf unsere großen und kleinen Kicker.

weitere Beiträge:

Sommerpause beim SCN

Die Saison ist vorbei, alle Entscheidungen gefallen. Unsere Teams befinden sich nun in der verdienten Pause. Die Trainer arbeiten dennoch schon fleißig an den Kadern und Trainingsinhalten der neuen Saison. Bald geht es wieder los und neue Herausforderungen warten auf unsere großen und kleinen Kicker.

A-Jugend ist Pokalsieger

SC Naumburg – JSG Klosterhäseler/Herreng. 1:0
Ein Finale wie man es kennt: Spannung, Emotionen und am Ende gibt es einen glücklichen Gewinner. Dieses Drehbuch schreibt auch das A-Jugend Finale, welches unsere Jungs für sich entscheiden konnten. Über 90 Minuten waren wir insgesamt das bessere Team, aufregend war es dennoch. In weiten Teilen der Zeit kontrollierten wir den Gegner der JSG Klosterhäseler/Herreng., aber zwingende Torchancen gab es nicht so viele. Glücklicherweise ging in Minute 34 ein Schuss vom kurz zuvor eingewechselten Jawed Ahmadi dann doch über die Linie. Die Gäste konnten immer wieder Nadelstiche setzen, doch wenn man mit einer Nadel auf eine Betonwand, wie sie unser Team war, sticht passiert nicht viel. So reichte der SCN-Auswahl ein Tor zum Titel.

Naumburg III – Freyburg II

Es gibt Spiele, die sind immer etwas Besonderes, so auch Naumburg gegen Freyburg. Beide Teams treffen am kommenden Spieltag aufeinander. In der Kreisliga trennen sie 5 Punkte, mit dem Abstieg sollten aber beide Mannschaften nichts mehr zu tun bekommen. So wird es ein sicherlich wie oft feuriges Derby, aber ohne wichtige Auswirkungen auf die Tabelle. Anstoß ist am Samstag um 15:00 Uhr auf dem Halleschen Anger.

Derby um den Klassenerhalt

Vorletzter Spieltag Landesklasse, Erster gegen Zwölfter, Weißenfels gegen Naumburg – das sind die Fakten zum anstehenden Saale-Derby. Für die Gastgeber des SSC Weißenfels II geht es ehrlicherweise um nichts mehr, mit über 20 Punkten Vorsprung ist der Aufstieg schon perfekt, aber unsere Zweite geht der Kampf um den Klassenerhalt weiter. Bei dem übermächtig erscheinenden Gegner wäre ein Sieg fast ein Wunder, aber diese gibt es bekanntlich immer wieder. Das rettende Ufer ist nur einen Punkt entfernt und am letzten Spieltag kommt mit Kreisfeld auch noch die direkte Konkurrenz nach Naumburg. Alles also noch drin im Kampf um die Klasse.