Breaking news
  1. Vorbereitung der Ersten Mannschaft auf die Rückserie
  2. Trauer um Horst und Georg Böttger
  3. Berichte und Ergebnisse vom 25.11.2017
  4. Ergebnisse und Berichte vom 16.11-19.11.2017
  5. Punkt gegen den Spitzenreiter

Naumburger BC 1920

Der Naumburger BC 1920 wurde 1920 in Konkurrenz zur bestehenden Naumburger
Sportvereinigung 05 gegründet.

Der BC 1920 stand jedoch bis zum Ende des Zweiten Weltkriegs im Schatten der erfolgreicheren 05er. Nach Kriegsende wurden beide Vereine auf der Grundlage der Direktive Nr. 23 des Alliierten Kontrollrats der Besatzungsmächte zum 1. Januar 1946 aufgelöst.

Von BSG bis zum NBC

Nach einer Übergangszeit mit lose organisierten Sportgemeinschaften gründete 1947 das Werkzeugmaschinenwerk Gehring die Betriebssportgemeinschaft (BSG) MWM Vorwärts Naumburg. Nach der Verstaatlichung des Maschinenwerkes spaltete sich die BSG zwischen 1949 und 1950 in neue Betriebssportgemeinschaften auf. Der Verein nutzt das Stadion an der Saalestraße (ehemals Richard Locker Stadion) im Norden der Stadt, das über 6.000 Stehplätze verfügt. Als eine der wettkampfstärksten entwickelte sich die BSG Einheit mit Sportsektionen wie Fußball, Boxen, Rollschuh- und Eiskunstlauf, Rudern, Kegeln und Motorsport. 1964 schlossen sich die BSG Einheit und die BSG Rotation zur TSG Naumburg zusammen, vor allem um den Fußball zu stärken. Mit dieser Neugründung als eine der Nachfolgegemeinschaften des NBC, übernahm diese die Führerschaft im Naumburger Fußball. Diese führte bis zur Drittklassigkeit, als die TSG 1966 in die Bezirksliga Halle aufstieg. Die Bezirksliga war zunächst nur ein dreijähriges Intermezzo, erst zwischen 1973 und 1980 konnten sich die TSG bzw. die Nachfolge-BSG WiWeNa für einen längeren Zeitraum in der Bezirksliga halten.

Der Weg bis zur Neugründung der Naumburger BC

Nach dem Abstieg von 1980 gelang bis zum Ende des DDR-Fußballsystems nicht mehr die Rückkehr in den höherklassigen Fußball. 1975 übernahm das Möbelwerk WiWeNa die Trägerschaft über die Sportgemeinschaft, die damit zur BSG WiWeNa Naumburg wurde. 1981 wurde noch einmal der Name in BSG MEWA verändert. In der Abstiegssaison 1979/80 machte WiWeNa Naumburg kurzfristig DDR-weit auf sich aufmerksam. Als Pokalsieger des Bezirkes Halle hatten sich die Naumburger für den DDR-Fußballpokal Wettbewerb (FDGB-Pokal) 1979/80 qualifiziert. Am 19. August 1979 traf die WiWeNa in der I. Pokalhauptrunde auf die zweitklassige BSG Motor Nordhausen und unterlag nur knapp mit 1:2. Nachdem, infolge der politischen Wende von 1989, das System der Betriebssportgemeinschaften zusammenbrach, wurde 1991 der Naumburger BC 1920 neu gegründet. Der Naumburger BC ist anerkannter und zertifizierter Stützpunktverein “Integration durch Sport”. Bereits 2008 wurde in der Kategorie Vereine vom Deutschen Fußballbund der Integrationspreis verliehen. Damit gibt es seit einem Jahrzehnt Erfahrungen in diesem gerade aus aktueller Sicht wichtigen gesellschaftlichen Betätigungsfeld.

Die Konkurrenz zwischen Naumburger BC & Naumburger SV

Als 1991 der ostdeutsche Fußball auf das DFB-Spielsystem umgestellt worden ist, entwickelte sich in Naumburg eine echte Konkurrenz zwischen den beiden Fußballvereinen Naumburger BC und Naumburger SV 05. Zeitweise spielten beide Mannschaften direkt in der Landesliga gegeneinander. In die damals siebtklassige Landesliga stieg der Naumburger BC 2002 auf, seit 2009 gibt es ein hin und her zwischen Landesliga und Landesklasse. Derzeit spielt die Erste Männermannschaft in der Kreisoberliga.

Die Frauenmannschaft

Eine Frauenmannschaft gab es bereits Ende der 1990er Jahre beim NBC. Als aber die 05er mit ihrer Mannschaft in den Punktspielbetrieb gingen gab es in Naumburg über zehn Jahre nur dieses eine Team. Auf oberen Landesliganiveau spielte diese Frauenmannschaft eine bedeutende Rolle in den Jahren 2000 bis 2010. Mit Auflösung dieser Mannschaft im Jahr 2013 folgte dann wieder bei den Zwanzigern der Versuch eine Frauenmannschaft zu etablieren. Die Frauenmannschaft spielt in der neuen Saison wieder aktiv, in einer Spielgemeinschaft mit der SG Fortuna Leißling gehen die jungen Frauen auf Punktejagd. In den Tabellen wird die Mannschaft dann als SG Naumburger BC / Fortuna Leißling zu finden sein.

Das Freizeitteam FC 85 ist eine eigenständige Fußballmannschaft in den Reihen des NBC, die 1985 aus Fans des FC Carl Zeiss Jena gegründet wurden ist. Eigene Turniere, aber vor allem auch Starts bei Fanturnieren in Jena, machten das Team bekannt. Über 30 Jahre Bestehen ist eine großartige Leistung.

Das bekannte Freizeitteam FC85

Demos

Nav Mode

Layout

Boxed
Wide

Background Image

Color Skin