MannschaftHeimAuswärtsErgebnisLiga / PokalSpielort
ErsteSV Eintracht LüttchendorfSC Naumburg2:0 LandesligaAuswärts
ZweiteDroyßiger SGSC Naumburg II0:6 (0:2)KreisoberligaAuswärts
FrauenSC NaumburgSV Fortuna Brücken1:0RegionalklasseSaalestadion
A - JuniorenSV Merseburg - MeuschauSC Naumburg4:1 (3:1)LandesligaAuswärts
C - JuniorenSV Merseburg 99SC Naumburg I2:0 (1:0)LandesligaAuswärts
C- JuniorenSC Naumburg IISV Grün - Weiß Langendorf0:2 KreisligaHallescher Anger
D - Junioren FSV 67 HalleSC Naumburg I0:2 (0:0)LandesligaAuswärts
D - JuniorenSC Naumburg IISG Freyburg / Bad Kösen1:2 (0:1)KreisligaMoritzwiesen
E - JuniorenSG ZWK KarsdorfSC Naumburg I1:8 (0:1)KreisligaAuswärts
E - JuniorenSC Naumburg IIJSG Klosterhäseler / Herreng. II4:2 (1:1)KreisligaMoritzwiesen

 

E-Junioren: SC Naumburg II – JSG Klosterhäseler/Herrengosserstedt II 4:2 (1:1)

CP Zum letzten Heimspiel der Saison empfingen wir die 2. Vertretung der JSG aus Klosterhäseler und Herrengosserstedt am Halleschen Anger. Es war das Spiel 3. gegen 7. der Tabelle. Dabei stellte sich der Gast als gleichwertiger Gegner dar. Es entwickelte sich von Beginn an ein schnelles Spiel mit dem besseren Start für den Gastgeber. Nach 5 Minuten konnte sich Finley Büchner auf der linken Außenbahn bis in den gegnerischen Strafraum dribbeln, ließ noch zwei Abwehrspieler aussteigen und traf aus spitzem Winkel zur Führung. In der Folgezeit ergaben sich auf beiden Seiten immer wieder Möglichkeiten zum Torabschluss. In der 21. Minute nutzte der Gegner eine Unachtsamkeit in der Hintermannschaft und kam zum Ausgleich. Unser Tormann Konrad Koos war zwar noch am Ball, konnte aber das 1:1 nicht verhindern. Mit diesem Unentschieden ging es in die Pause. Zu Beginn der 2. Hälfte spielte der Gegner weiter mutig nach vorn, drückte auf die Führung. In der Folge konnten mehrere Ecken entschärft werden. Der nächste Treffer wurde wieder über die Außenbahn eingeleitet. Eine Flanke von Paul Weineck konnte erneut Finley Büchner in der 30. Minute sehenswert per Direktabnahme zur 2:1 Führung verwerten. Der erneute Rückstand bedeutete aber keineswegs, dass die Gäste aufsteckten. In dieser Phase des Spiels kam es nun immer wieder zum Duell der beiden Spieler mit der Rücknummer 6. Gewinner war hier zumeist Richard Boltze, so dass es weiter bei dieser knappen Führung blieb. Es dauerte bis zur 45. Minute, bis unser Kapitän Niklas Hatha mit einem platzierten Schuss aus dem Rückraum auf 3:1 stellen konnte. Die Vorentscheidung war dies in diesem Spiel dennoch nicht. 3 Minuten später fiel das 3:2. Hier half aller Protest nichts, weil Konrad die Hand bereits auf dem Ball hatte und der Gegner den Ball über die Torlinie stocherte. Der Unparteiische entschied auf Tor. Jetzt hieß es nochmal volle Konzentration. Die Mannschaft hielt dem Druck stand und kam durch Leon Szameitat in der 50. Minute zum 4:2 Siegtreffer.  

Spieler / Tore

Paul Weineck

Dimitri Weibezahl

Toni Voß

Leon Szameitat (50.)

Richard Boltze

Mattis Pöhlandt

Tim Schuhmann

Malte Manschatz

Finley Büchner (5., 30.)

Leon Werner

Niklas Heth C (45.)

Anton Frohn

Konrad Koos TW